Worte des ewigen Lebens

„Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes.“ (Johannes 6,68-69)

Viele Jünger wandten sich von Jesus ab, aufgrund seiner Predigt. Und auf Jesu Frage an die zwölf von ihm erwählten Jünger, ob auch sie gehen würden, gab Petrus diese Antwort. Jesu Worte des ewigen Lebens waren Grund genug, um zu bleiben! Worte des ewigen Lebens allein!

Erstaunlich, dass diese Worte heute eine so kleine Rolle spielen!

Weiterlesen

Im Himmel geschriebene Namen

„Doch darüber freut euch nicht, dass euch die Geister untertan sind. Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.“ (Lk 10,20)

72 Jünger Jesu erfreuten sich ihrer Macht, derer sie sich im Einsatz bewusst geworden waren. Die Wunder der Gegenwart bahnten sich ihren Weg in den Vordergrund. Doch Jesus richtete den Blick neu aus: „Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.‟

Heute schon entsprechend gefreut?

Weiterlesen

Das Evangelium

„Und Jesus zog umher in alle Städte und Dörfer, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte alle Krankheiten und alle Gebrechen.‟ (Mt 9,35)

Jesus predigte das Evangelium von dem Reich!

Es wird höchste Zeit, dass wir dieses Evangelium suchen und in den Blick nehmen. Weg von den zahlreich selbst zurechtgelegten frohen Botschaften unseres Wohlstandchristentums, hin zur Wahrheit! Nicht, weil wir Gott damit gnädig stimmen müssten, sondern weil uns ein gnädiger Gott damit bereits heute das größte aller Geschenke macht!

Weiterlesen
Menü schließen